Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Institut für Politikwissenschaft

Herzlich Willkommen am Institut für Politikwissenschaft!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu unserem Internetauftritt gefunden haben. Hier erhalten Sie alle Informationen zu Forschung und Studium am Institut für Politikwissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Institutssprecherin Prof. Dr. Maria Behrens. Die übrigen Mitglieder des Instituts stehen Ihnen natürlich ebenfalls zur Verfügung. Viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Website!

AKTUELLES

Wir sind darüber informiert worden, dass zur Zeit gezielte Phishing-Mails im Umlauf sind, die suggerieren von Mitgliedern unseres Instituts versendet worden zu sein. Bitte überprüfen Sie stets sorgfältig, ob die Ihnen vorliegenden Mails tatsächlich aus dem Universitätssystem stammen, oder ob es um  externe Mails handelt. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass wir keine Mails in fremder Sprache versenden.

Hinterlegte Verlinkungen sollten Sie erst nach eigener, intensiver Kontrolle öffnen. Geben Sie unter keinen Umständen sensible Informationen weiter.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob eine Mail tatsächlich von einem Mitarbeitenden unseres Instituts versendet wurde, nehmen Sie unverzüglich Kontakt zu dem / der entsprechenden Mitarbeiter*in auf. Die diesbezüglichen Mailadresse und Telefonnummern finden Sie auf dieser Homepage.

Zum Wintersemester 2021/22 ist Prof. Dr. Detlef Sack auf die Professur „Politikwissenschaft, insbesondere Demokratietheorie und Regierungssystemforschung“ am Institut für Politikwissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal berufen worden.

„Ich freue mich auf die Studierenden und die Kolleg*innen in Wuppertal. Es sind politisch aufregende und spannende Zeiten, zu denen Politikwissenschaft viel zu sagen hat, aber auch noch viel beforschen darf“, so Detlef Sack bei Amtsantritt. „Das Institut für Politikwissenschaft, das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung und das Transzent sind Einrichtungen, die für einen Brückenschlag zwischen demokratischen Innovationen und nachhaltiger Politik stehen. Dazu möchte ich hier in den nächsten Jahren in Lehre und Forschung meinen Beitrag leisten.“

Detlef Sack war zuvor als Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Bielefeld tätig, nachdem er auch an der TU Darmstadt, am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und an der Universität Kassel gearbeitet hatte. Längere Lehr- und Forschungsaufenthalte führten ihn an die Rutgers University Newark, USA, die Aston Business School, Großbritannien, die Staatliche Universität St. Petersburg, die Tongji-Universität Shanghai und die Ghana University Accra. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Demokratietheorie und -politik, vergleichende Regierungssystem-, Governance- und Policy-Forschung und in der Forschung zu Organisierten Interessen.

Zu erreichen ist Detlef Sack über:

Prof. Dr. Detlef Sacks Seite

und per Email

detlef.sack{at}uni-wuppertal.de

Im Gespräch mit der "taz" spricht Prof. Dr. Lietzmann über die Durchführung des bundesweiten Bürger:innenrats, welcher sich mit der deutschen Außenpolitik beschäftigte. Zusammen mit Ortwin Renn (IASS) empfiehlt er nun eine kurzfristige Organisationseinheit "Partizipative Demokratie" beim Deutschen Bundestag einzurichten, welche sich um die Anbindung von partizipativen Bürger:innenratsverfahren kümmern solle um so die parlamentarische Demokratie langfristig zu ergänzen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Weitere Infos über #UniWuppertal: